Graphite Cova Gruppe

Tarifabschluss

2,8 % mehr Entgelt, rückwirkend ab dem 1. Oktober 2015, Haustarifvertrag mit sofortiger Wirkung wieder in Kraft gesetzt und eine Zusatzvereinbarung mit Schritten zur Annäherung an den Flächentarifvertrag der chemischen Industrie sind die Eckpunkte, der am 23. November unterschriebenen Vereinbarungen.

IG BCE

Nach fast 2 Jahren Tarifverhandlungen wurden am 23. November 2015 die neuen Tarifvertrage unterschrieben.

Die Tarifeinigung beinhaltet folgende Punkte:

  • Die Entgelte steigen rückwirkend, ab dem 1. Oktober, um 2,8 %
  • Der Haustarifvertrag aus 2011, wird mit sofortiger Wirkung, wieder in Kraft gesetzt.
    • Zukünftige Abschlüsse der chemischen Industrie Bayern, werden 3 Monate nach Verkündung umgesetzt
    • Der Haustarifvertrag kann erstmals zum 30.06.2020 gekündigt werden
  • In einer Zusatzvereinbarung wurden Schritte zur Annäherung an den Flächentarifvertrag der chemischen Industrie vereinbart
    • Abhängig vom Unternehmenserfolg im vorhergehenden Geschäftsjahr, werden die Entgelte jeweils ab dem 1. April erhöht
      • 0,25 % wenn das kumulierte Unternehmensergebnis negativ oder bis inkl. + 1 % beträgt
      • 0,5 % wenn das kumulierte Unternehmensergebnis zwischen + 1 % und inkl. + 3 % beträgt
      • 0,75 % wenn das kumulierte Unternehmensergebnis zwischen + 3 % und inkl. + 5 % beträgt
      • 1 % wenn das kumulierte Unternehmensergebnis über + 5 % beträgt
    • Die Zusatzvereinbarung gilt ab dem 1. April 2018 bis zum 31. März 2023
Nach oben