Bezirk Nürnberg

Aktuelle Tarifinformationen

Tarifpolitik zählt zu den Kernbereichen der gewerkschaftlichen Arbeit. Es geht um Geld und gute Arbeitsbedingungen – Tarifpolitik ist weit mehr als ein Poker um Prozente. Anspruch auf die Leistungen aus dem Tarifvertrag haben nur die Mitglieder der IG BCE.

  • image description26.06.2013
  • Medieninformation XVII/29

Entgelterhöhung in zwei Stufen um 1,8 und 3 Prozent

Die 40.000 Beschäftigten der Papierindustrie erhalten mehr Geld. Die Entgelte steigen in zwei Stufen, ab 1. Juli um 1,8 Prozent und ab 1. Mai 2014 um 3 Prozent. Darauf haben sich IG BCE und Papier-Arbeitgeber in der dritten Verhandlungsrunde geeinigt. Außerdem haben die Tarifvertragsparteien eine Vereinbarung zur Nachwuchssicherung abgeschlossen. Das Abkommen zur Altersteilzeit bleibt in Kraft.  weiter

2,6% mehr, für Azubis 50 Euro - mehr für Altersvorsorge

Foto: 

bilderfilm.de

Die Löhne und Gehälter in der feinkeramischen Industrie (West) steigen um 2,6 Prozent. Die Ausbildungsvergütungen werden um 50 Euro pro Ausbildungsjahr angehoben. Darauf haben sich IG BCE und der Bundesverband der feinkeramischen Industrie am späten Dienstagnachmittag (16. April) in der zweiten Verhandlungsrunde in Würzburg geeinigt. Außerdem werden in die – mit dem letzten Tarifabschluss geschaffene - zusätzliche Altersvorsorge weitere 75 Euro eingebracht. Damit erhalten die Beschäftigten ab 2014 jährlich 150 Euro.  weiter

Tariferhöhung von 3,2 Prozent vereinbart

Für die Beschäftigten der Firma AFS GmbH konnte ein neuer Vergütungstarifvertrag abgeschlossen werden. Nach mehreren Verhandlungen ist am Donnerstag, den 28. Februar 2013 folgendes Ergebnis erzielt worden:  weiter

Schlichtung erfolgreich

Der Schlichtungstermin zu den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten in der Schuh- und Sportartikelindustrie am 10. Januar 2013 war erfolgreich: Die Tarifparteien haben sich auf einen Demografietarifvertrag sowie eine Entgelterhöhung um 3,6 Prozent geeinigt.  weiter

Entgelterhöhung in zwei Stufen um 3,2 und 2,1 Prozent

Mehr Geld und der Einstieg in altersgerechte Arbeitszeiten, das ist das Ergebnis der am Donnerstagabend in Feldkirchen beendeten Tarifverhandlungen für die bayerische Kunststoffverarbeitende Industrie.  weiter

4,5 Prozent – das kann sich sehen lassen!

Foto: 

Dirk Kirchberg

Ein bemerkenswerten Tariferfolg der IG BCE: Um 4,5 Prozent steigt das Entgelt der rund 550.000 Beschäftigten in der chemischen Industrie. Erneut ein deutliches Plus im Portemonnaie nach den 4,1 Prozent im vergangenen Jahr. Zugleich ist es gelungen, die Altersfreizeiten in vollem Umfang zu erhalten und die Versuche der Arbeitgeber auf eine Ausweitung der wöchentlichen tariflichen Arbeitszeit abzuwehren.  weiter

Nach oben